Scheue Maikätzchen suchen ein Zuhause
 
Diese fünf süßen Katzenbabys wurden zusammen  mit ihrer Mutter von unseren Mitarbeiterinnen der Katzenhilfe gefunden und ins Reutlinger Tierheim gebracht. Hier wurde die Katzenmama kastriert*. Weil sich die frei lebende Katze nicht mehr an das Zusammenleben mit Menschen gewöhnen lässt, haben wir sie wieder an den Fundort gebracht, wo sie auch von Anwohnern gut versorgt wird. Doch ihre Babys Nermi, Noel, Noris, Nathan und Nick sind jung genug und haben gute Chancen, die fehlende frühe Prägung auf Menschen nachzuholen und in liebevolle Hände vermittelt zu werden.
 
Da die kleinen Maikätzchen noch kaum Menschen gewohnt sind, sind sie besonders zurückhaltend und lassen sich nicht sofort anfassen oder streicheln. Trotzdem brauchen sie in dieser Phase ihrer Entwicklung viel Kontakt mit einfühlsamen Menschen, die sich mit den scheuen Samtpfoten geduldig befassen, bevor sie dann möglichst zu zweit oder zu einer Katze in ein neues Zuhause vermittelt werden können. Die Erfahrung hat gezeigt, dass gerade solche Kätzchen später oft besonders anhänglich werden. Auch für einige unserer ausgewachsenen, sehr scheuen Katzen suchen wir Plätze auf Reiter- oder Bauernhöfen, die  den Tieren viel Freilauf und gleichzeitig eine Grundversorgung bieten können. Wir bitten Interessenten, sich unter der Telefonnummer 07121-144806-60 an das Tierheim-Büro zu wenden oder während der Öffnungszeiten bei uns im Katzenhaus des Reutlinger Tierheims vorbei zu schauen.
 
* An dieser Stelle appellieren wir noch einmal, dass es für Katzenfreunde nur einen Weg gibt, das zunehmende Katzenelend einzudämmen: Lassen Sie ihre Katze oder Ihren Kater kastrieren!

Zurück