Enten-Rettung im kühlen Nass
 
Einen ungewöhnlichen Einsatz erlebten die Passanten am Reutlinger Rathaus, als zwei Mitarbeiterinnen des Tierschutzvereins Reutlingen auf „Entenjagd“ gingen.
Bei der Rettungsaktion ging es um 2 Entenküken, die im Marktbrunnen ihre Runden drehten. Leider waren zwei weitere Entenküken bereits tot und es fehlte offensichtlich seit mehreren Tagen die Entenmutter. Deshalb war ein Rettungseinsatz von Nöten.
Die Tierschützerinnen hatten Glück, die Temperaturen von weit über 30°C ermöglichten eine angenehme Abkühlung im Stadtbrunnen. Das sahen auch die Entenküken so, denn ohne weiteres ließen sie sich nicht einfangen. Geschickt konnten sie den Fängen der Retter immer wieder entwischen. Nach einer halben Stunde jedoch wurden die Kleinen sicher und wohlbehütet in die Transportbox zur weiteren Untersuchung gebracht.
So ein Schauspiel lockte viele Neugierige und Interessierte an den Brunnen. Einige der Passanten waren von dieser Rettungsaktion so angetan, dass sie spontan dem Tierschutzverein Reutlingen eine Spende überwiesen. An dieser Stelle möchte sich der Tierschutzverein Reutlingen ganz herzlich bei den Spendern bedanken.

Zurück