Big Brother auch im Tierheim
 
Wer jetzt denkt, im Tierheim Reutlingen werden auf den Tierstationen zukünftig Kameras installiert, damit Interessenten die Möglichkeit haben, Tag und Nacht die Tiere zu beobachten, den müssen wir leider enttäuschen.
Vielmehr geht es hierbei um die Sendung, die bis vor kurzem bei RTL 2 ausgestrahlt wurde. Dabei wurden die Kandidaten, die in das Big Brother Haus einzogen, rund um die Uhr von Kameras gefilmt. Man konnte das ganze entweder übers Internet oder abends bei RTL 2 verfolgen. Jeden Montag gab es zusätzlich eine Livesendung. Einer der Kandidaten, die im Big Brother Haus wohnten, war Klaus Aichholzer. Er stammt aus Reutlingen und hatte bei seiner Rauswahl in einem Live Chat das Tierheim Reutlingen bedacht. Durch das Vorhaben, die Puppe „Hans“ zugunsten des Tierheims zu versteigern, spendeten viele seiner Fans vorab spontan durch den Aufruf. Seither gehen jeden Tag Spenden ein, die hier dringend benötigt werden, denn zurzeit platzt das Tierheim aus allen Nähten. Vor allem in den Sommermonaten landen viele Fund- und Abgabetiere hier. Dadurch steigen die Futter- und Versorgungskosten rapide in die Höhe. Gerade in der Ferienzeit erhalten wir sehr viele Fundtiere, die höchstwahrscheinlich der Urlaubsplanung zum Opfer fielen. Da dies den Tieren jedoch nicht anzusehen ist, gibt es daher keine genauen Zahlen. Selbst bei der Abschlussveranstaltung von Big Brother appellierte Herr Aichholzer noch mal an die Zuschauer und Fans, das Tierheim Reutlingen zu unterstützen. Wir waren hocherfreut von dieser Aktion und bedanken uns im Namen aller Tiere bei Herrn Aichholzer für diese gute Tat. Ein großes Dankeschön an die vielen Spender, die uns durch diesen Aufruf bisher unterstützt haben. Natürlich auch an all die anderen Spender, die uns außerhalb dieser Aktion regelmäßig unterstützen, denn ohne diese Hilfsbereitschaft könnte ein Verein nicht überleben.

Auch unser Langzeitgast Paulchen freut sich über die Big Brother -Spendenaktion.

Zurück