Kreissparkasse Reutlingen übernimmt Zwingerpatenschaft im neuen Hundehaus des Tierheims

 

Mit einem Scheck in Höhe von 5 000 Euro hat die Kreissparkasse Reutlingen eine Zwingerpatenschaft übernommen und sich so für die nächsten Jahrzehnte im neuen Hundehaus „Villa Wuff“ verewigt.

Nach fast zwei Jahren Bauzeit konnte Ende vergangenen Jahres das erste fertig gestellte Hundehaus im Reutlinger Tierheim im Stettert, feierlich eröffnet werden. Trotz gut angelegter Erbschaften über viele Jahre hinweg, hat der Bau der dringend benötigten Häuser ein enormes Loch in die Tierheimkasse gerissen. Um die hohen Kosten tragen zu können, suchte der Tierschutzverein Zwingerpaten, die für ihre finanzielle Unterstützung namentlich an den Zwingern gewürdigt werden.

Die Kreissparkasse in Reutlingen hat mit ihrer Spende eine Zwingerpatenschaft übernommen. Andreas Lehmann, Leiter Unternehmenskommunikation und Michael Dieth, stellvertretender Regionaldirektor der KSK überreichten nach einer privaten Führung durch alle Tierstationen den stattlichen Scheck an die 1. Vorsitzende des Reutlinger Tierschutzvereins, Birgit Jahn.

Auch für das zweite Hundehaus, das Ende dieses Jahres eröffnet wird, werden dringend weitere Finanzpaten gesucht.


Zurück