Überwältigende Spendenbereitschaft nach Hagelsturmschäden im Reutlinger Tierheim
 
Drei Wochen ist es her, seit der Hagelschaden in vielen Orten im Landkreis einen erheblichen Schaden angerichtet hat. Auch das Reutlinger Tierheim wurde von dem Unwetter schwer getroffen. Alle Dächer der kompletten Außenanlagen auf den Tierstationen gingen durch die tennisballgroßen Hagelkörner zu Bruch. Eine daraufhin veröffentlichte Pressemitteilung brachte einen überwältigenden Erfolg. Viele Menschen haben seither an das Tierheim gespendet. „Wir sind gerührt  und beeindruckt von der Vielzahl der Menschen, die nach der Veröffentlichung in der Lokalpresse gespendet haben“, so die erste Reaktion der Vorsitzenden des Tierschutzverein Reutlingen, Birgit Jahn. „Ein herzliches Dankeschön an alle Tierfreunde, die uns unterstützen und denen das Wohl der Tierheimtiere so am Herzen liegt“.
Es wird mit Hochdruck daran gearbeitet, dass alle Schäden so schnell es geht behoben werden. Die Hundeausläufe sind auch ohne Vordächer benutzbar, aber die Katzenaußengehege sind noch nicht wieder bewohnbar. Was in den letzten drei Wochen von Mitarbeitern und Ehrenamtlichen geleistet wurde ist grandios.

Zurück