Mäusebussard hat Autounfall

Während ihrer Autofahrt beobachteten die Fahrer wie ein Mäusebussard ein totes Tier auf der Straße greifen wollte und dabei selbst von einem Auto erfasst wurde.
Zum Glück handelte es sich um große Tierfreunde die den verletzen Greifvogel einfingen und zu uns ins Tierheim brachten.
Nach erster tierärztlicher Untersuchung konnte unsere Tierärztin zum Glück „nur“ eine Verletzung am Kopf und vermutlich eine ordentliche Gehirnerschütterung feststellen. Zur weitern Genesung brachten wir ihn in professionelle Hände der Pfleger vom Vogelschutzzentrum Mössingen. Wir hoffen, dass es sich bald erholt und wieder in die Lüfte steigen kann.


 

 


Zurück