Trauriger Einsatz  - verletzter Greifvogel

Leider sind nicht alle unsere Einsätze erfolgreich. Manchmal können auch wir einfach nicht mehr helfen.

So auch heute als uns Finder informierten, dass an der Reutlinger Hochschule ein verletzter Mäusebussard sitzt. Eine Pflegerin machte sich sofort auf den Weg.
Sie fand einen apathischen und ausgekühlten Mäusebussard vor, der sich ohne jede Gegenwehr und Hilfsmittel einfangen lies. Vermutlich flog er gegen ein Auto, hatte mehrere Schürfwunden und ein starkes Schädel Hirntrauma. Wir konnten ihn nur noch erlösen lassen.

Trotzdem sind wir auch in diesem Fall froh, dass wir informiert wurden. Nur so konnte ihm weiteres Leid und Schmerzen erspart werden.

Eine Bitte an alle Tierfinder: Bitte rufen Sie uns an: 07121/14480660, bleiben Sie vor Ort und wenn möglich das Tier mit z.B. einem Karton oder Wäschekorb sichern bis unsere PflegerInnen eintreffen.









Zurück