Tierheim Reutlingen zu Gast beim SWR Fernsehen
 
Das SWR Fernsehen hatte das Tierheim Reutlingen für die Aufzeichnung von „Tatjanas Tiervermittlung“ eingeladen. Also machten sich die Vierbeiner samt Pflegerinnen auf ins Studio nach Nürtingen. Damit die Tiere möglichst stressfrei dort ankommen, wurden sie in entsprechende Transportcontainer geladen. Nicht nur vier Katzen durften mit, auch einige Kleintiere, darunter Nymphensittiche, Kaninchen und Chinchillas. Da Chinchillas nachtaktiv sind, wurde für sie ein eigenes Häuschen in die Transportbox gestellt, wohin sie sich zurückziehen konnten. Bei der Ankunft durften die Tierheimmitarbeiterinnen die Räumlichkeiten und das Studio besichtigen, für alle eine interessante und aufregende Erfahrung. Alles wurde erklärt, und wie es beim Fernsehen üblich ist, durfte unsere Mitarbeiterin, Frau Karin Herzog, die die Tiere vorstellte, in die Maske.
Tierheimmitarbeiterin Karin Herzog wird für ihren Auftritt vorbereitet
Die Anspannung war natürlich bei allen sehr groß. Wie verhalten sich die Tiere, bleiben sie während der Aufzeichnung sitzen? Diese Sorge entpuppte sich als völlig unbegründet. Die Vierbeiner saßen da und ließen sich bereitwillig auf den Arm nehmen oder von Tatjana streicheln. Manche genossen diese Streicheleinheiten so sehr, dass sie gar nicht mehr weg wollten. Auch vor den vielen Kameras scheuten sie nicht zurück, wenn auch manche Szenen mehrmals geprobt werden mussten.

Keine Scheu zeigte Kätzchen Xenia vor den vielen Kameras

An den Tieren lag es jedenfalls nicht. Nach zwei Stunden war dann alles im Kasten. Ein unvergessener Morgen, den auch die Schützlinge unbeschadet überstanden haben. Nach der Rückkehr ins Tierheim gab es für alle Vierbeiner erstmal ein leckeres Mahl. 
 
Die aktuelle Folge von „Tatjanas Tiervermittlung“ wird am Donnerstag, 06. Oktober von 18.15 Uhr – 18.45 Uhr ausgestrahlt. Wer die Sendung verpasst hat, kann die Wiederholung am Sonntag, 09. Oktober 2011, von 15.00 Uhr – 15.30 Uhr anschauen - natürlich in „Ihrem SWR Fernsehen“. Wir sagen Danke an das ganze Fernsehteam für die tolle Unterstützung. Wir hoffen natürlich sehr, dass unsere vorgestellten Tiere möglichst bald ein neues Zuhause finden.

Zurück