Familienanschluss gesucht

Die Ruhe der letzten Wochen war trügerisch. Geringe Bestandszahlen an samtpfötigen Tierheimgästen ließen die Hoffnung keimen, dass die Kastrationsbemühungen der letzten Jahre Erfolge zeigten.

Doch nun ist das Katzenhaus des Reutlinger Tierheims wieder voll besetzt und die Sommerferien haben noch nicht begonnen. Wer jetzt ein vierbeiniges Familienmitglied sucht, der wird mit großer Sicherheit im Tierheim fündig.

Über fünfzig Katzen fast aller Altersstufen bevölkern zurzeit die Katzenstation im Stettert. Hinzu kommen weitere Katzenkinder, die in Pflegefamilien untergebracht sind. Manche Findelkinder wurden ohne Mutter aufgefunden und mussten mit der Flasche großgezogen werden. Ein enormer Aufwand, den man sich ohne die vielen Pflegestellen nicht vorstellen könnte. „Die Pflege und Betreuung gerade bei solchen Tieren ist sehr intensiv und braucht viel Zeit. Durch den Stress im Tierheimalltag und der Gefahr von Ansteckungen durch Krankheiten sind wir auf die Hilfe von Pflegestellen angewiesen“ so die Katzenpflegerin im Tierheim.

 

Wenn dann noch die Sommerferien beginnen, häufen sich im Tierheim auch die Fund- und Abgabekatzen. Immer wieder werden vor dem Tierheim meist Katzen und Kleintiere ausgesetzt oder ihrem Schicksal überlassen. Obwohl der Tierschutzverein Reutlingen jedes Jahr darauf hinweist, das es sich um eine Straftat handelt Tiere einfach auszusetzen und es verantwortungsvoll und besser ist seine Tiere im Tierheim abzugeben, scheuen sich manche Besitzer davor und setzen die Tiere aus, ohne über die Risiken nachzudenken. Wie viele jährlich davon betroffen sind, lässt sich nicht genau sagen.

 

Für die Mitarbeiterinnen des Tierheims bedeutet die Ferienzeit Hochkonjunktur. Sie haben alle Hände voll zu tun, um die Vierbeiner zu versorgen.

Wer als Tierliebhaber mit dem Gedanken spielt, ein Tier aus dem Tierheim zu adoptieren, hat sowohl bei den Katzen als auch bei den Hunden eine große Auswahl. Von jung bis alt, von sportlich bis ruhiger ist alles vertreten. Im Tierheim kann man sich beraten lassen, welches Tier am besten zu einem passt. Da das Tier, je nach Rasse und Alter doch in der Regel viele Jahre in der Familie bleiben soll, ist eine überlegte Anschaffung das A und O.

 

Auf Unterstützung ist das Tierheim immer angewiesen. Wer werdende Katzenmütter oder Babykatzen aufnehmen möchte und bis zur Vermittlung bei sich zuhause versorgen kann, darf sich gerne im Tierheim melden. Auch für scheue und ängstliche Katzen werden Plätze gesucht, damit sie den Umgang mit Menschen lernen. „Wir stehen im Tierschutz permanent vor großen Aufgaben, die wir ohne die Unterstützung, unserer ehrenamtlichen Helfer und ohne finanzieller Hilfe nicht alleine packen würden“, so die erste Vorsitzende des Tierschutzvereins Reutlingen Birgit Jahn. „Es ist unser aller Tierheim im Landkreis Reutlingen und wir freuen uns, über jedes gut vermittelte Tier, jede helfende Hand und jeden Cent.“

Das Tierheim Reutlingen hat geöffnet Mo, Di, Mi, Fr 14-17 Uhr, Sa 11-14 Uhr und So 14-16 Uhr. Donnerstags uns an Feiertagen ist das Tierheim geschlossen. Zu den Öffnungszeiten sind wir erreichbar unter der Telefonnummer 07121 / 144 806-60, Notfall -66

 

Nicht nur Katzenkinder warten im Tierheim Reutlingen derzeit auf ein neues Zuhause


Zurück