Rettungseinsatz in Pliezhausen

Zu einem Tierrettungseinsatz in Pliezhausen wurden am Montagabend Mitarbeiter des Tierheims sowie die freiwillige Feuerwehr gerufen, um eine Katze von einem 15 m hohen Baum zu retten.


Bereits einige Tage zuvor waren Anwohner und Besucher auf das schreiende Tier aufmerksam geworden. Das Tier saß bereits seit 12 Tagen auf dem Baum und konnte sich nicht selbst aus seiner misslichen Lage befreien. Bereits im Vorfeld wurden Versuche unternommen dem Tier zu helfen. Ein Baumkletterer machte sich an die Arbeit, konnte die Katze jedoch nicht erreichen, da sie sich immer weiter nach oben zurückzog und für den Baumkletterer die Aktion zu gefährlich wurde. Ein gefällter Baum, der als Abgang benutzt werden sollte, wurde leider vom Sturm umgeweht. Nach kurzer Lagebesprechung war klar, dass dem Tier dringend geholfen werden muss. Die freiwillige Feuerwehr Pliezhausen kam mit einem Einsatzfahrzeug und versuchte das Tier mittels Wasserstrahl nach unten zu befördern.

Nach ein paar gescheiterten Versuchen hatte es dann endlich funktioniert. Die Katze verlor den Halt und landete in einem von der Feuerwehr ausgebreiteten Fangnetz unter dem Baum. Vor Schreck flüchtete sie anschließend jedoch in die angrenzenden Büsche und konnte nicht mehr eingefangen werden.

Erfreulicherweise erhielten die Mitarbeiter einen Tag nach dem Einsatz die Nachricht des Besitzers, dass das Tier wohlbehalten zuhause wieder aufgetaucht ist.
Es war übrigens nicht der erste Ausflug der Katze auf den Baum, einmal konnte sie schon mit etwas weniger Aufwand gerettet werden.

Auf einem 15m hohen Baum saß die Katze fest (siehe Kreis)

 

Tierschutzverein Reutlingen und die freiwillige Feuerwehr Pliezhausen beim gemeinsam Versuch das Tier zu retten

 


Zurück