Es ist der erste Ferientag im Land und schon werden die ersten Tiere ausgesetzt.

Unser Hausmeister und eine Mitarbeiterin entdeckten heute Morgen in aller Frühe 2 Käfige mit insgesamt 14 Ratten bei den Einsatzfahrzeugen des Tierheims. Die Käfige waren nicht gesichert, so dass Marder oder sonstige Tiere leichtes Spiel gehabt hätten. Es handelt sich um zwei Elterntiere sowie deren Nachwuchs, die jüngsten sind erst Mitte Juli geboren. Auffallend war dass die Tiere nach Geschlechtern getrennt in den Käfigen waren. Sie sind soweit in einem guten gesundheitlichen Zustand und wurden sofort versorgt. Gerade zur Urlaubszeit nimmt die Zahl der ausgesetzten Tiere wieder spürbar zu. Jedes Jahr traurige Realität, bleibt nur zu hoffen dass die Tiere überhaupt gefunden werden.