Name: Benjamin
Rasse: American Staffordshire Terrier
Alter: Geb. Juni 2013
Geschlecht: männlich
Größe: mittel-groß

Charakter:

Die Welt ist ungerecht…

…. und für manche noch ungerechter.

Benjamin ist so ein Kandidat, der es wirklich sehr schwer hat ein Zuhause zu finden… Er ist schon jahrelang bei uns, manchmal ist er voller Freude und rast wie ein Wilder hin und her, badet und genießt das Kuscheln. Oft ist er jedoch geradezu depressiv, lebt zurückgezogenen in seiner eigenen Welt und kommt den ganzen Tag nicht aus seinem Körbchen heraus.

Leider gehört Benjamin in BW zu den „Listenhunden“ und somit kommen auf seine neuen Menschen jede Menge Verantwortung, Kosten, Hürden und Unannehmlichkeiten zu.

Es ist schon nicht einfach für einen einfachen, unkomplizierten „Listi“ ein Zuhause zu finden, wenn es sich dann aber noch um einen etwas spezielleren Hund handelt, gehen die Chancen gegen 0.

Benjamin ist eigentlich ein superfreundlicher, verschmuster, lieber und gelehriger Hund. Er freut sich über alle Menschen und schließt auch fremde Menschen gleich in sein Herz. Er will keinen Streit, ist beim Tierarzt brav und hat seinen Wesenstest bestanden.
Er schätzt regelmäßige Abläufe, braucht keine riesigen Spaziergänge, möchte engen Kontakt mit seinen Menschen und liebt kleine Aufgaben.
Und der Haken? Er mag eben nichts was schnell ist und Hektik verbreitet, dazu gehören alle Arten von Zweirädern wie Fahrräder, Roller, Motorrad oder auch Inliner, schnell rennende und kreischende Menschen und andere Tiere.
Außerdem ist er sehr unflexibel, braucht regelmäßige, ruhige Tagesabläufe und möchte nicht überall mit dabei sein.

Somit gestaltet sich die Suche nach einem neuen Zuhause wirklich sehr schwierig. Denn allein die Grundbedingungen (Wohnsituation, Familienverhältnisse usw.) als auch Benjamin selbst haben hohe Ansprüche an das neue Zuhause, damit am Ende dann auch wirklich alles passt und er nie, nie wieder zurück in seinen Tierheimzwinger muss.

Für Benjamin wünschen wir uns also einen ruhigen Haushalt mit wenigen erwachsenen Personen, ohne Kinder/Kinderwunsch und anderen Tieren.
Die Wohnlage sollte abgelegen sein, ohne direkte Straße am Haus, kein Mehrfamilienhaus, kein Mietverhältnis.
Seine Menschen sollten Hundeerfahrung und ein ausgeglichenes, einfühlsames Durchsetzungsvermögen mitbringen.

Wir würden gerne jede Hilfe anbieten damit Benjamin endlich glücklich werden kann. Dafür ist uns kein Weg zu weit, unser Hundetrainer würde weiter unterstützen und selbstverständlich würden wir Benjamin, wann immer es mal eng wird, in (Tages-)Pension nehmen.

Wer jetzt auch nur ein bisschen darüber nachdenkt und sich vielleicht angesprochen fühlt, der möge sich doch bitte einfach melden

DANKE!!