+++Wir brauchen eure Hilfe! +++

Dieses junge Fundhundmädchen kam gestern mit der Polizei zu uns. Sie wurde verletzt in einem Gebüsch gefunden, vermutlich hatte sie einen Autounfall.
Als sie bei uns ankam befand sie sich im Schock, voller Kletten, unfähig etwas zu tun, völlig fertig und dehydriert.

Schnell stellten wir fest, dass etwas mit ihren Hinterbeinen nicht stimmte, da sie immer wieder einklappte, nicht gehen konnte und scheinbar kein Gefühl hatte.
In der Tierklinik zeigte das Röntgenbild erschreckendes… Eine Seite der Hüfte ist ausgekugelt, die andere gebrochen!
Sie muss also definitiv einen Autounfall gehabt haben.

Die ausgekugelte Seite wurde umgehend operiert, die gebrochene Seite kann hoffentlich konservativ behandelt werden, andernfalls muss sie operiert werden.
Die Kleine ließ alles ganz brav über sich ergehen und nach der ersten Mahlzeit und Schmerzmittelgabe wurde sie immer munterer. Was muss sie nur mitgemacht haben? Sie ist ca. 20 Wochen alt und schleppte sich mit der verletzten Hüfte bis in ein Gebüsch in dem sie dann alleine kauerte und wohl nicht mehr wusste was sie machen sollte. 😔😥

Da sie nun strenge Boxenruhe braucht, befindet sie sich auf einer Pflegestelle und muss weiter medizinisch betreut werden.
Da der ermittelte Besitzer die Hündin inzwischen an uns abgegeben hat, kommen einige Kosten auf uns zu. Wir müssen mit einem Betrag um die 2.500-3.000 Euro rechnen.

Das ist eine enorme Summe und wir würden uns sehr über eure Unterstützung freuen!

Wer spenden möchte:
Paypal: oganisation@tierschutzverein-reutlingen.de
KSK: DE25640500000000114305
VB: DE33640901000116116005
Als Betreff bitte „Fundhündin“ angeben

Wir sind Viele, jeder kann helfen, jede Summe zählt! 💪

Wir danken euch fürs Daumen drücken und Spenden! 😘 😘 Selbstverständlich halten wir euch auf dem Laufenden!