Tierpatenschaften2019-02-11T10:10:18+01:00

Tierpatenschaften

Würden Sie gerne selbst einem Tier eine Heimat geben, können dies jedoch mangels Vermieter-Erlaubnis, aus zeitlichen oder sonstigen Gründen nicht, oder haben Sie bereits Tiere und fühlen sich in der Lage, zusätzlich einem weiteren Tier zu helfen? Wie wäre es mit der Patenschaft für ein ganz bestimmtes Tier, für das sich keine Interessenten finden und das möglicherweise längere Zeit bei uns im Tierheim betreut werden muss?

Sicher haben Sie während der vergangenen Jahre die Diskussion über die so genannten Kampfhunde verfolgt. Die Verordnung Baden-Württembergs und deren Umsetzung haben uns inzwischen viele Hunde dieser Rassen beschert. Immer wieder werden außerdem Tiere – Hunde, Katzen und Kleintiere – bei uns abgegeben oder aus schlechten Haltungen zur Verwahrung gebracht, die bereits älter sind oder die krank sind und nur mit mühevoller und liebevoller Hilfe wieder aufgepäppelt werden können. Für einige dieser Tiere wird das Tierheim für lange Zeit Heimat und Zufluchtsort sein, hier werden manche für den Rest ihres bis dahin oft leidvollen Lebens voller Entbehrungen die verdiente Geborgenheit und aufopferungsvolle Zuneigung erfahren; viele Tiere lernen im Tierheim erstmals ein tiergerechtes Leben in Würde kennen, aus verschiedensten Gründen bleibt ihnen jedoch eine Zukunft in einer eigenen Familie verwehrt.

tierpatenschaften

In zweierlei Weise können Sie diesen Tieren helfen!

Für Hunde suchen wir andauernd erfahrene, mindestens 16 Jahre alte regelmäßige Gassi-Geherinnen und Gassi-Geher. Hier können Sie sich direkt um eine solches Tier kümmern. Sie können jedoch auch dann helfen, wenn Sie diesen Aufwand nicht betreiben wollen oder können, indem Sie für eines dieser Tiere eine Versorgungspatenschaft übernehmen. Das funktioniert so, dass Sie sich bei uns in Absprache mit unseren Tierpflegerinnen ein Tier aussuchen oder von uns ein Tier zuweisen lassen, an dessen Versorgung Sie sich dann finanziell durch einen regelmäßigen monatlichen Beitrag beteiligen. Die Höhe Ihres Beitrages können Sie selbst bestimmen, er sollte – auch aus Gründen des Buchungsaufwands – mindestens 12,00 EUR betragen. Sie erhalten von uns dann eine Urkunde, die Ihnen die Patenschaft für dieses Tier bestätigt. Diese Patenschaft endet, wenn Sie Ihren Beitrag kündigen bzw. mit der Vermittlung dieses Tieres an eine neue Familie bzw. mit dem Tod dieses Tieres. Weitere Ansprüche leiten sich aus dieser Versorgungspatenschaft nicht ab, insbesondere bleibt selbstverständlich die Vermittlung dieses Tieres an eine neue Familie vorrangiges Ziel.

Haben Sie Interesse, ein ganz bestimmtes Tier speziell zu unterstützen?
Sie können Ihr Patentier selbstverständlich stets zu den Öffnungszeiten des Tierheims besuchen! Kommen Sie doch einfach bei uns vorbei und lernen Sie Ihr gemeinsam mit den Tierpflegerinnen ausgesuchtes „Fast-Familienmitglied“ gleich kennen. Oder wir können Ihnen auch ein bedürftiges Tier zuordnen.

Sollten Sie Fragen haben oder weitere Informationen benötigen, dürfen Sie sich gerne zu unseren Öffnungszeiten an das Tierheim wenden. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

In unserer Tierdatenbank stellen wir einige Tiere mit genauerer Beschreibung vor.

Sie können hier den Tierpatenschaftsantrag downloaden (PDF-Datei, ca. 11 KB)

Folgende Tiere befinden sich in dauerhaften Pflegestellen.
Ohne Ihre finanzielle Unterstützung wäre dies jedoch nicht möglich.
Vielen Dank!

Mara

Mara ist eine ca. 15 jährige, sehr freundliche und liebe Hündin.
Nachdem sie mit Mamatumor und kaputten Augen gefunden und von einem anderen Tierschutzverein operiert wurde, kam sie zu uns. Die OP hat Mara gut überstanden, allerdings haben wir bei einer Röntgenuntersuchung feststellen müssen, dass der Tumor massiv in die Lunge gestreut hat. Die Metastasen haben bereits 85% der Lunge befallen. Obwohl Mara immer wieder hustet, hat sie trotzdem Freude am Leben, geht gerne spazieren und genießt jede Zuwendung.
Sobald man sie nicht mehr streichelt wird man mit einem freundlichen aber bestimmten Kratzen zum Weitermachen aufgefordert.
Wir sind froh, für Mara direkt eine Pflegestelle gefunden zu haben, in der sie nun verwöhnt und geliebt wird.
Wir hoffen, dass wir Mara noch eine schöne Zeit schenken dürfen.

Mira

Art: Kaninchen
Alter: 2014
Geschlecht: weiblich
Farbe: schwarz, weiße Vorderpforen + Kragen

Abgabegrund: Partnertier ist verstorben
Besonderheit: Hat chronischen Schnupfen

Stella

Art: Kaninchen (Großkaninchen)
Alter: April 2014
Geschlecht: weiblich, kastriert
Farbe: weiß mit schwarz

Abgabegrund: Hat sich nicht mit dem anderen Kaninchen verstanden
Besonderheit: Hat chronischen Schnupfen

Baldur

Art: Kaninchen (Rex)
Alter: ca. 2018
Geschlecht: männlich, kastriert
Farbe: weiß-schwarz gestromt

Abgabegrund: Partnertier ist verstorben

Shiro

Name: Shiro
Rasse: Yorkshire Terrier
Alter: Geb. 10.11.2014
Geschlecht: männlich
Größe: klein

Charakter:
Shiro wurde im Alter von 8 Monaten aus Italien mitgebracht, musste nun wegen Umzug im Tierheim abgegeben werden.
Der kleine Yorki-Mann ist ein freundlicher Rüde, der sich sowohl mit Erwachsenen als auch Kindern gut versteht. Auch bei fremden Menschen fasst er schnell Vertrauen, geht gerne spazieren und zeigt sich verschmust. Obwohl er andere Hunde erstmal etwas unheimlich findet, ist er trotzdem gut verträglich, lässt seine Artgenossen aber weitestgehend links liegen. Menschen sind für den Rüden eindeutig wichtiger und er möchte gerne immer bei ihnen sein. Alleine bleiben musste er bisher nicht, Auto fahren mag er nicht so.
Shiro zeigt sich hingegen der Angaben der Vorbesitzer nicht stubenrein, eine gesundheitliche Ursache können wir aber noch nicht ausschliesen.
Signale kennt er nicht wirklich, ist aber trotzdem unkompliziert und durchaus auch für Anfänger geeignet.

Shiro ist auch für Hundeanfänger geeignet.

Acorus & Robinia

Art: Kaninchen (beide: Widder)
Alter: beide: ca. 2012
Geschlecht: Pärchen (er ist kastriert)
Farbe: er: dunkelbraun / sie: weiß, braune Ohren, Nase und Pfoten

Abgabegrund: Robinia und Acorus wurden gemeinsam wegen Umzug abgegeben.

Lanny

Name: Lanny
Rasse: Karakachan-Mix
Alter: Geb. 19.10.2012
Geschlecht: männlich
Größe: groß

Charakter:
Das Leben ist manchmal einfach nicht fair… bereits 2015 kam Lanny zu uns ins Tierheim, weil er seinen Besitzern zu groß wurde. Jetzt ist er wieder da, weil sein Besitzer verstorben ist. Für Lanny und uns ein herber Schicksalsschlag, schließlich hatten es die beiden anfangs nicht einfach miteinander und sind dann doch zu einem tollen Team geworden. In den ersten Tagen lag Lanny nur traurig im Körbchen, zum Glück kennt er uns aber noch sehr gut und lies sich mit viel Liebe aus seiner Trauerphase holen. Obwohl er meist sehr ernst schaut, lässt er sich nun doch das ein oder andere Lächeln entlocken und geht gerne mit spazieren.
Lanny ist ziemlich gemütlich geworden, genießt ruhige Spaziergänge, kennt die Kommandos, fährt gerne im Auto mit und hat kein Problem damit alleine zu Hause zu sein. Mit bekannten Menschen ist Lanny freundlich, von fremden Personen will er nichts wissen und möchte auch in Ruhe gelassen werden. Es braucht Zeit um sein Vertrauen und Herz für sich zu gewinnen. Mit anderen Hunden versteht er sich gut.
Leider geht es Lanny gesundheitlich nicht gut (Kreuzbandriss) und darf deswegen auf seiner Pflegestelle bleiben und wird nicht mehr vermittelt.

Nyx

Art: Kaninchen (Zwerg)
Alter: Mitte Juni 2017
Geschlecht: weiblich
Farbe: braun mit meliert

Abgabegrund: Wurde mit Felix abgegeben.
Besonderheiten: Hat chronischen Schnupfen und ist EC-Träger
Nyx sucht Finanzpaten! Mehr Infos dazu gibt es hier

Han Solo

Art: Kaninchen
Alter: ca. 2016
Geschlecht: männlich, kastriert
Farbe: wildfarben, etwas weiß

Besonderheit: Han Solo hat einen inoperablen Tumor und sehr schlechte Zähne. Wir konnten zum Glück eine Pflegestelle für ihn finden.

Han Solo sucht Finanzpaten!

Mica

Name: Mica
Rasse: Mischling
Alter: Geb. 1.05.2006
Geschlecht: weiblich
Größe: mittel

Charakter:
Fast ihr ganzes Leben verbrachte Mica bisher in einem Tierheim. Gemeinsam mit Maku kam sie über einen anderen Tierschutzverein zu uns und sucht nun ihre Traumfamilie.
Mica ist eine sehr aufgeschlossene, freundliche und liebe Hündin. Sie freut sich über alle Menschen und ist auch mit Hunden gut verträglich. Trotz ihren fast 14(!) Jahren geht sie gerne und gut spazieren und freut sich über jede freundliche Zuwendung sei es als Leckerli oder Schmuseeinheit.
Für ihr Alter und ihre Lebensgeschichte ist Mica überhaupt recht fit und macht das Beste aus ihrer Situation. Alleine bleiben ist für sie kein Problem, Kommandos hat sie nie gelernt, an der Leine läuft sie aber super mit.
Für die alte Dame wünschen wir uns ein warmes, kuscheliges Traumplätzchen bei ganz lieben, gerne auch älteren, fitten Menschen.

Thibo

Thibo ist ein witziger und unheimlich freundlicher Pekingese. Er wurde im Tierheim abgegeben weil sich die Besitzer tierärztlich nicht um ihn kümmern konnten.
Auch bei uns braucht er regelmäßig den Tierarzt weil er ständig Probleme mit den Augen hat und noch immer nicht ganz klar ist warum er so viele haarlose Stellen hat.

Sissi

Die 9jährige Cockermixdame Sissi sollte in der Tierklinik wegen Diabetes eingeschläfert werden.
Zum Glück weigerte sich der Tierarzt und so kam die lebenslustige Hündin zu uns. Sissi ist mittlerweile sehr gut eingestellt, muss täglich zweimal gespritzt werden und ihr Blut muss regelmäßig untersucht werden.
Da Sissi ganz feste Fütterungs- und Behandlungszeiten braucht kam sie recht schnell auf eine Pflegestelle. Wir verstehen nicht warum die tolle Hündin nie ein neues Zuhause gefunden hat, nun darf sie aber zum Glück auf ihrer Pflegestelle bleiben.

Kovu

Kovu ist einer der 35 Nothunde die wir Anfang 2016 aus einem animal hoarding Fall übernommen haben.
Die ersten Tage im Tierheim waren für Kovu nicht leicht und wir kämpften täglich darum, dass es ihm besser geht. Kovu litt unter extremer Dehydrierung und war fürchterlich abgemagert.
Durch die jahrelange Unterernährung hatte er bereits sein Augenlicht verloren und sein Körper funktionierte nur noch auf Sparflamme.
Doch der Kämpfer hat es geschafft! Natürlich hat er auch heute noch mit vielen gesundheitlichen Problemen zu kämpfen, aber Dank seiner liebevollen Pflegefamilie hat er seine Lebensfreude wieder gefunden und fühlt sich richtig wohl.

Kabo

Manche Hunde machen auch uns manchmal ratlos, so auch Kabos Geschichte. Der große, sensible Rüde (geb. 2007) wurde von seinen Besitzern abgegeben weil sie ihm aus Altersgründen nicht mehr gerecht werden konnten.
Im Tierheim immer sehr unscheinbar, zeigte er sich bei drei gescheiterten Vermittlungsversuchen zu Hause ganz anderes.
Kabo scheint mit Stress überhaupt nicht umgehen zu können, entwickelt im neuen Zuhause einen ziemlichen Kontrollzwang und kann mit zuviel Aufmerksamkeit einfach nicht umgehen.
Seit kurzem lebt Kabo auf einer unserer Pflegestellen und macht es richtig gut.

Jolly & Jonas

Zu zweit ist zwar vieles leichter und vor allem schöner aber zu zweit vermittelt zu werden ist alles andere als einfach.
So verbrachten die beiden Senioren Jolly und Jonas bereits ein Jahr in einem anderen Tierheim bevor sie zu uns kamen.
Und auch hier schien es zuerst unmöglich für beide ein Zuhause zu finden. Zumal Jonas immer wieder Probleme mit dem Rücken hat und Bandscheibenvorfallgefärdet ist.
Doch dann wurde ein Plätzchen bei einer unserer langjährigen Pflegestelle frei und die beiden durften einziehen!

Jolly & Jonas suchen noch Finanzpaten

Diego

Als Mops auf die Welt zu kommen ist meist kein Segen, als Mops „ohne“ Nase noch viel weniger und als wäre das noch nicht genug, landete der achtjährige Diego auch noch im Tierheim.
Zusätzlich zu den mopstypischen Leiden haben wir nun auch noch einen inoperablen Blasentumor festgestellt.
Wie lange Diego damit noch haben wird wissen wir nicht, das hängt davon ab wie schnell der Tumor wächst und in welche Richtung.
Doch zum Glück hat Frohnatur Diego eine tolle Pflegestelle gefunden in der er die Zeit die er noch hat in vollen Zügen genießen darf.

Diego sucht noch Finanzpaten

Benjamin

Name: Benjamin
Rasse: Pitbull Terrier
Alter: Geb. Juni 2013
Geschlecht: männlich
Größe: mittel-groß

Charakter:
Benjamin hatte leider einen schweren Start ins Leben. Er wurde viel zu früh von der Mutter getrennt und ist vermutlich sehr isoliert aufgewachsen. So hat man manchmal das Gefühl er lebt ein wenig in seiner eigenen Welt und ist mit manchen Umweltreizen schnell überfordert. Trotzdem entwickelte er sich zu einem fröhlichen, sportlichen und verspielten Rüden der gerne spazieren geht. Ausgiebige Kuschelstunden liebt er, vor allem bei Regenwetter.
Und wie so manche Männer, liebt er auch das Autofahren, wilde Spiele und alles was laut ist und sich schnell bewegt. Letzteres muss allerdings in die richtigen Bahnen gelenkt werden.
Mit dem alleine bleiben hat er gar keine Probleme und den Wesenstest hat er auch bestanden.
Den Umgang mit anderen Hunden hat er allerdings nicht gelernt und deshalb sollte er im neuen Zuhause Einzelhund sein. Bei Hundebegegnungen verhält er sich aber ruhig.
Für Benjamin suchen wir sportliche Menschen ohne Kinder oder Katzen, in ruhiger Wohnlage mit Haus und eingezäuntem Garten.

Für Benjamin sollte spezielle Hundeerfahrung vorhanden sein.

Nach oben