Unsere Hunde – mittelgroß

Startseite/Unsere Tiere/Unsere Hunde/Unsere Hunde – mittelgroß
Unsere Hunde – mittelgroß2019-02-10T14:30:08+01:00

Socke ****NEU****

24. Januar 2021|

Name: Socke
Rasse: Terrier Mischling
Alter: Geb. ca. 2008
Geschlecht: männlich
Größe: klein-mittel

Charakter:
Herzenshund Socke kam nach dem Tod seines Besitzers vorrübergehend bei Nachbarn unter, konnte dort aber nicht bleiben und wurde schließlich bei uns abgegeben.
Socke ist ein absolut lieber und liebenswerter Rüde, der ständig am Lachen und wedeln ist. Egal ob Menschen oder Hunde, er freut sich über jede Art von Gesellschaft. Am liebsten ist er einfach mit dabei oder genießt es gekrault zu werden. Für Spaziergänge ist er immer zu haben, auch Leckerliangeboten lehnt er nicht ab. Als mittelgroßer, schwarzer, alter Rüde wird es Socke nicht leicht haben ein Plätzchen zu finden. Auch gesundheitlich gibt es noch einige Dinge abzuklären, so steht bei ihm noch ein Herz Ultraschall und Rötgentermin an, sein bereits vorliegender Blutbefund ist allerdings tip top.
Socke hat also trotz seinen ca. 13 Jahren noch einiges vor, ist optimistisch und fröhlich. Zuhause ist er angenehm ruhig und schläft viel, es sei denn es könnte bald Futter geben, denn ist der fast taube Opi hellwach und voller Vorfreude. Alleine bleiben ist für ihn kein Problem, an der Leine zieht er nicht.
Für Socke würden wir uns unheimlich über ein liebevolles Zuhause, gerne auch bei älteren Menschen sehr freuen.

Socke wäre auch für Hundeafänger gut geeignet.

Togo ****NEU***

24. Januar 2021|

Name: Togo
Rasse: Mischling
Alter: Geb. April 2020
Geschlecht: männlich
Größe: mittel-groß

Charakter:
Togo wurde mit seiner Schwester Tilly wegen ungeplanter Vermehrung im Tierheim abgegeben. Obwohl es auf den Fotos vielleicht nicht so wirkt, ist Togo ein schüchternen, oft sehr besorgter Junghund. Er ist lang nicht so selbstbewusst wie Tilly, aber nicht grundsätzlich ängstlich.
Er freut sich sehr über Menschen, traut sich nur noch nicht so richtig Spazieren, da ihn die vielen neuen Eindrücke oftmals überfordern.
Mit anderen Hunden ist Togo gut verträglich und wäre auch gut als Zweithund geeignet. Genau wie Tilly kennt auch Togo keine Kommandos und möchte anfangs nicht alleine bleiben. Der wunderschöne Schäferhund-Mix wird mit der richtigen, einfühlsamen und sicheren Führung ein ganz toller Begleiter werden. Bestechlich, aufmerksam und neugierig ist er jedenfalls, es fehlt ihm nur noch die richtige Familie, die ihm den nötigen Halt gibt.

Für Togo wäre etwas Hunderfahrung sinnvoll.

Jack ****NEU****

24. Januar 2021|

Name: Jack
Rasse: Mischling
Alter: Geb. Juni 2020
Geschlecht: männlich
Größe: mittel

Charakter:
Was für ein fröhlicher und witziger Hund! Jack ist unternehmungslustig, selbstbewusst, anhänglich, verspielt und hat viel Quatsch im Kopf.
So, wie es eben in seinem Alter sein sollte.
Trotz anfänglichem Gebelle ist Jack gut mit anderen Hunden verträglich, ist verspielt und orientiert sich gerne an seinen Artgenossen. Über Zweibeiner freut er sich dann aber doch noch mehr, egal ob nur zum Kuscheln, für einen Spaziergang oder einfach so. Jack ist sehr gelehrig, aufmerksam und lernwillig. Außerdem natürlich sportlich und aktiv, seinen schönen, braunen Augen entgeht keine Bewegung.
Jack möchte endlich mehr von der Welt sehen, freut sich auf eine liebevolle und konsequente Erziehung, reichlich Abenteuer und viele Schmuseeinheiten mit seiner neuen Familie. Diese sollte schon etwas Hunderfahrung haben, gerne auch mit Kindern, nur alleine bleiben möchte er erstmal nicht.

Für Jack wäre etwas Hunderfahrung sinnvoll.

Hera ****NEU****

24. Januar 2021|

Name: Hera
Rasse: Mischling
Alter: Geb. Februar 2020
Geschlecht: weiblich
Größe: mittel

Charakter:
Hera sieht nicht nur aus wie ein Wölflein im Schafspelz, sie ist auch ein echtes Schlitzohr. Sie ist ein spannender, mittelgroßer, lockiger Mischling, welche Rassen genau mitgemischt haben wissen wir nicht. Jedenfalls ist sie eine selbstbewusste und aktive Hündin, die genau weiß, was sie möchte und dies auf charmante Art und Weise durchzusetzen versucht. Bei anderen Hunden ist sie anfangs eher zickig, dann aber verspielt und durchaus eine gute Hundefreundin. Menschen findet sie alle toll, gerne holt sie sich Streicheleinheiten und Leckerlis ab. Spaziergänge findet sie total klasse, auch wenn sie immer wieder auf Dinge trifft, die sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Hera ist für alles zu begeistern, dabei fröhlich und motiviert.
Lernen muss sie allerdings noch einiges, wie z.B. alleine bleiben, im Auto mitfahren und Kommandos. Auch jagdlich zeigt sie durchaus Interesse, was noch in die richtige Richtung gelenkt werden muss. Sicher wäre sie auch für Hundesport wie z.B. Agility oder ähnliches zu haben.
Für Hera suchen wir sportliche Menschen, die Spass an der Erziehung eines Junghundes haben.

Für Hera wäre etwas Hunderfahrung sinnvoll.

Souky ****NEU****

23. Januar 2021|

Name: Souky
Rasse: Mischling
Alter: Geb. 20.03.2016
Geschlecht: männlich
Größe: mittel

Charakter:
Souky befindet sich schon seit ein paar Wochen bei uns, inzwischen hat er so tolle Fortschritte gemacht, dass wir ihn nun auch vorstellen möchten.
Anfangs war Souky nämlich sehr ängstlich, misstrauisch und voller Furcht, er brauchte immer einen Fluchtweg und lies sich bei der Handfütterung Zeit.
Inzwischen fühlt sich Souky im Tierheim sehr wohl, freut sich sehr über seine Pflegerinnen, lässt sich gerne streicheln und fordert sogar nach wenn zu wenig gekrault wurde. Der mittelgroße Mischling hat gelernt an der Leine zu laufen und genießt Spaziergänge außerhalb des Tierheims. Inzwischen zeigt sich immer deutlicher, dass Souky ein lustiger, schlauer aber auch sehr sturer und dickköpfiger Vierbeiner ist. So würde er gerne die Wege selbst entscheiden und bleibt einfach stehen, wenn er mal nicht weiter möchte. Doch mit den passenden Leckerlis lässt er sich dann doch überzeugen, mit seinem fröhlichen und freundlichen Blick kann er einen jedenfalls durchaus um die Finger wickeln. Mit anderen Hunden ist er zwar verträglich und verspielt, mag aber nicht alle Hunde und würde gerne bestimmen wie die Dinge zu laufen haben. Souky muss mit Männern schlechte Erfahrung gemacht haben, denn die sind ihm nämlich nicht geheuer und werden auch heute noch verbellt. Kommandos kennt Souky nicht, auch das Leben in Wohnung/Haus sind ihm neu.
Für Souky suchen wir eine ruhige aber aktive Familie, gerne mit größeren Kindern, die ihm viel Zeit zum kennen lernen geben und ihm noch ganz viel beibringen.

Für Souky sollte Hundeerfahrung vorhanden sein.

Mike

7. Januar 2021|

Name: Mike
Rasse: Husky-Mischling
Alter: Geb. 6.03.2017
Geschlecht: männlich
Größe: mittel

Charakter:
Husky-Mix Mike ist ein freundlicher, sehr verschmuster und optimistischer Rüde. Obwohl er absolut blind ist, erforscht er seine Umgebung so lange bis er sich sehr gut zurechtfindet. Auch in Ausläufen mit unterschiedlichen Höhen kommt er gut klar und erkundet gerne auch unbekannte Umgebungen. Stößt er dabei auf menschliche Füße ist seine Freude immer besonders groß. Dann lacht er übers ganze Gesicht und genießt jede Zuwendung und möchte kuscheln. Mit seinem außerordentlich guten Gehör kann er außerdem sehr gut orten und sich damit sehr gut lenken lassen. Mit anderen Hunden versteht er sich im Tierheim sehr gut, legt sich auch zum Kuscheln zu den Anderen dazu. Menschen sind ihm tatsächlich aber wichtiger, bisher konnten wir auch nicht beobachten, dass er sich an einem der anderen Hund zwecks seiner Blindheit orientiert. Mike ist sehr aufmerksam, bestechlich und lernbegeistert. Natürlich schränkt ihn seine Blindheit ein und die weißen Augen wirken auf viele Menschen erstmal abschreckend. Mit seinem Handicap kommt Mike aber sehr gut klar und man kann so viel von ihm lernen.
Für Mike suchen wir Menschen, die ihr Leben auch mit einem blinden Hund teilen, ihn fördern und vor allem gaaaaanz viel kuscheln.
Am 13.01 hat Mike einen Termin in der Tierklinik in der wir seine Augen von einer Spezialistin untersuchen lassen. Wir möchten wissen ob wir durch eine Operation etwas an seiner Blindheit ändern können.

Für Mike wäre etwas Hunderfahrung sinnvoll.

Matilda

7. Januar 2021|

Name: Matilda
Rasse: Terrier Mischling
Alter: Geb. 1.2.2020
Geschlecht: weiblich
Größe: mittel

Charakter:
Matilda ist eine witzige, freundliche und sehr quirlige Hündin. In ihrer Ahnenreihe lässt sich definitiv ein Terrier vermuten, da sie sehr aktiv ist und durchaus jagdliches Interesse hat. Im Tierheim versteht sie sich sehr gut mit den anderen Hunden, auch wenn sie Streit nicht unbedingt aus dem Weg geht. Katzen scheint sie nicht zu kennen, verhält sich aber freundlich. Unterwegs dagegen findet sie alles unheimlich spannend, sei es der Hund in der Ferne, auffliegende Vögel oder Mäuschen. Matilda ist agil, selbstbewusst, bestechlich und Menschen sehr zugetan. Sie freut sich über jede Begleitung, Hauptsache der Spaziergang wird spannend und abwechslungsreich. Kommandos kennt die junge Hündin bisher keine, auch sonst möchte sie noch viel lernen.
Alleine bleiben wird sie jedenfalls erstmal nicht können, dafür lernt sie schnell und lässt sich für vieles begeistern.
Für Matilda suchen wir eine aktive Familie, die ihr noch viel beibringt, ihr aber auch zeigt wie wichtig es ist mal Pausen zu machen. Ideale Beschäftigungen wären sicher konzertierte Nasenarbeit und Tricks lernen.

Für Matilda wäre etwas Hundeerfahrung sinnvoll.

Sparky

10. Dezember 2020|

Name: Sparky
Rasse: Mischling
Alter: Geb. 24.12.2012
Geschlecht: männlich
Größe: mittel

Charakter:
Wegen Umzug wurde der Mischlingsrüde mit den riesigen Kulleraugen abgegeben. Im Tierheim verstand er die Welt nicht mehr, denn er lebte sein halbes Leben lang in dieser Familie. Da sich Sparky mit fremden Menschen grundsätzlich schwer tut, brauchte er ein paar Tage bis er uns vertraute.
Inzwischen wird Sparky im Tierheim zunehmend selbstbewusster, freut sich sehr über seine Bezugspersonen und geht gerne spazieren.
Sparky wurde mit vier Jahren aus Rumänien übernommen, eine Hundeschule hat er nie besucht, Kommandos hat er trotzdem gelernt und auch das alleine bleiben ist für ihn kein Problem. Ansonsten macht er auf uns den Eindruck als hätte er bisher nicht den nötigen Halt und Anleitung bekommen, so zeigt er sich fremden Menschen gegenüber sehr ausweichend, zurückhaltend und unsicher. Auch den Kontakt mit Hunden kennt er nicht, am ehesten ist er mit Hündinnen verträglich.
Sparky ist eigentlich ein wohlgesonnener Hund, der das Zusammenleben mit Kindern nicht kennt und sich Menschen wünscht an die er sich hängen kann, die ihm seine Unsicherheit nehmen, ihn führen und ihm die Sorgen nehmen.

Für Sparky sollte schon etwas Hundeerfahrung vorhanden sein.

Lambert ****VERMITTELT****

10. Dezember 2020|

Name: Lambert
Rasse: Epagneul Breton
Alter: Geb. Februar 2020
Geschlecht: männlich
Größe: mittel

Charakter:
Weil zwei junge Hunde in der Wohnung einfach zuviel waren, wurde Lambert mit seiner Schwester Lotta im Tierheim abgegeben.
Der junge Rüde ist sehr freundlich, mit Hunden verträglich und findet alle Menschen toll. Typisch Bretone ist er sehr aktiv, flitzt, rennt und spielt mit den anderen Hunden durch die Ausläufe. Gelernt hat er leider noch nicht viel, so kennt er weder Kommandos, noch kann er alleine bleiben.
Lambert ist zwar motiviert, trotzdem immer ein wenig in Sorge, weil er vieles noch nicht kennt. Eigentlich kein ängstlicher Hund, aber sehr unbeholfen und immer darauf bedacht ja nichts falsch zu machen.
Auch wenn er sich deswegen vielleicht nicht als Gebrauchsjagdhund eignet, ein Jagdhund bleibt er trotzdem, so hat er zum Beispiel eine gute Nase und entsprechend Ansprüche an Beschäftigung und Bewegung.
Wir suchen eine aktive Familie, gerne mit vorhandener Hündin, die Spass an allerlei Aktivitäten haben und ihm mit geduldiger und liebevollen Erziehung all das Verpasste noch beibringen.

Für Lambert sollte schon etwas Hundeerfahrung vorhanden sein.

Maya

8. November 2020|

Name: Maya
Rasse: Berger de Picardie Mischling
Alter: Geb. April 2019
Geschlecht: weiblich
Größe: mittel-groß

Charakter:
Gemeinsam mit ihrem Bruder Willy kam Maya aus einem anderen Tierheim zu uns. Die hübsche, schlanke Hündin ist vor allem sehr sportlich, aktiv und neugierig. Mit ihren großen Ohren und den wachsamen Augen entgeht ihr aber auch nichts.
Leider sind die beiden bisher recht reizarm aufgewachsen und haben bisher nicht viel kennen lernen können. Zu uns hatten sie schnell Vertrauen aufgebaut und zeigen sich extrem anhänglich und lernbegierig. Unterwegs ist Maya leider noch extrem ängstlich und sehr panisch bei Menschen und Hundebegegnungen.
Ob nun wirklich ein Berger de Picardie mitgemischt hat wissen wir nicht, aber sowohl vom Aussehen als auch der Charakterbeschreibung erinnern sie uns sehr stark daran. Der Berger de Picardie wird als feinfühlig, lauffreudig und mit sprühendem Temperament beschrieben. Auch die Zurückhaltung bei fremden Menschen, Intelligenz und selbstständige Handlungsweisen können wir bestätigen.
Maya ist jedenfalls ein anspruchsvoller Hund, die erfahrene Hundemenschen sucht die gerne aktiv sind und den Umgang mit ängstlichen Hunden kennen. Im neuen Zuhause sollte sich auf jeden Fall ein vorhandener, sicherer Rüde befinden, mit Willy wird Maya aber nicht vermittelt.

Für Maya sollte besondere Hundeerfahrung vorhanden sein.

Yonko

20. Oktober 2020|

Name: Yonko
Rasse: Mischling
Alter: Geb. November 2019
Geschlecht: männlich
Größe: mittel

Charakter:
Yonko ist ein junger, unheimlich menschenbezogener Mischling. Mit seinen lustigen Ohren sieht er ein wenig aus wie Dobby, dazu die markante Nase, absolut einzigartig!
Er wurde aus der Pension nicht wieder abgeholt und sucht nun ein neues Zuhause.
Bei Menschen ist Yonko sehr anhänglich, verschmust und anschmiegsam, trotzdem merkt man sofort, dass er bisher keine guten Erfahrungen gemacht hat. Alles was neu ist verunsichert ihn, dann klebt er förmlich an seinen Menschen oder versucht zu flüchten. Yonko ist oft unsicher aber nicht ängstlich, er hat bisher einfach nicht viel kennen lernen dürfen und weiß nicht wie er sich verhalten soll bzw. schein bisher auf sich gestellt gewesen zu sein. Kleine Spaziergänge klappen schon recht gut, sind für ihn aber sehr aufregend. Kommandos kennt er keine, er ist aber bestechlich, neugierig und lernwillig. Andere Hunde hält er mit großen Getöse lieber auf Abstand, unverträglich ist er aber nicht.
In Yonko schlummert ein selbstbewusster Terriercharakter, umhüllt von Furcht und Unerfahrenheit. Keine einfache Kombination, denn Yonko braucht noch sehr viel Erziehung und noch mehr Sicherheit, Führung und Halt.
Für Yonko suchen wir deswegen ein hundeerfahrenes Zuhause, das diesem liebenswerten, immer etwas besorgten, Junghund auf seinem Weg zu einem glücklichen und unbeschwerten Hund begleitet und ihm die nötige Hilfestellung gibt.

Für Yonko sollte besondere Hundeerfahrung vorhanden sein.

Mia

5. Oktober 2020|

Name: Mia
Rasse: Mischling
Alter: Geb. 2015
Geschlecht: weiblich
Größe: mittel-groß

Charakter:
Ursprünglich kommt Mia aus Rumänien, über ein bayrisches Tierheim nun zu uns. Die hübsche mittel-große Mischlingshündin hatte bis dahin offenbar keinen oder sehr wenig Kontakt mit Menschen und tat sich mit der Kontaktaufnahme anfangs sehr schwer. Sie ließ sich zwar von Anfang an anfassen, allerdings nur mit weit aufgerissenen Augen.
Vor allem Dank ihren großen Hundefreunden (im Moment ist es Jumbo) hat Mia große Fortschritte gemacht, lässt sich nun ohne Probleme das Geschirr anziehen und geht unheimlich gerne spazieren.
Mia hat einen sehr eigenen Kopf, ja man könnte ihn auch als Dickkopf bezeichnen. Sie weiß schon sehr genau was sie möchte und was nicht und kann, je nach dem, auch etwas bockig wirken. Böse wird sie dabei aber nie, man sieht ihr nur deutlich an, wenn sie z.B. gerade nicht angefasst werden möchte oder sie hört eben erst nach dem dritten Mal rufen.
Die eigentlich sehr selbstbewusste Mia hat aber trotzdem in manchen Situationen Angst bzw. kennt vieles eben noch nicht.
Für sie suchen wir deswegen ein Zuhause bei geduldigen Menschen, die Hunde mit eigenen Kopf mögen und bereits einen Hund haben. Es sollte ein eingezäunter, direkt zugänglicher Garten sollte vorhanden sein.

Für Mia sollte Hundeerfahrung vorhanden sein.

Jambo

1. Oktober 2020|

Name: Jambo
Rasse: Rottweiler-Mix
Alter: Geb. Dezember 2014
Geschlecht: männlich
Größe: groß

Charakter:
Jambo kam ursprünglich mit einem 1/2 Jahr als Fundhund zu ins Tierheim. Durch sein abwehrendes Verhalten Menschen gegenüber war schnell klar, dass er sehr schlechte Erfahrung mit Menschen gemacht haben muss und vermutlich sehr isoliert aufgewachsen ist.
So ließ er bereits als Junghund keine körperliche Untersuchung zu und es fiel ihm sehr schwer Vertrauen zu fassen.
Mittlerweile ist Jambo, mit einer kurzen Unterbrechung, seit 5 Jahren bei uns. In dieser Zeit hat er große Fortschritte gemacht, hat zu mehreren Personen (männlich/weiblich) einen guten Bezug und Vertrauen. Jambo zeigt sich fröhlich, sehr verspielt, gelehrig und gut erzogen. Er geht unheimlich gerne spazieren, fährt gut im Auto mit und kann problemlos alleine bleiben.
Fremden Menschen gegenüber ist er aber sehr misstrauisch geblieben, er möchte nicht angefasst oder bedrängt werden. Er braucht sehr lange um neue Menschen in seinen Freundeskreis aufzunehmen, es ist aber möglich.
Mit anderen Hunden ist er im Tierheim nicht verträglich, kann aber entspannt an anderen Hunden vorbeigehen. Katzen mag er gar nicht.
Für Jambo suchen wir hundeerfahrene Menschen, ohne Kinder in ruhiger Wohnlage, die sich Anfangs viel Zeit zum Kennen lernen nehmen können und kein Problem haben, dass Jambo in manchen Situationen einen Maulkorb braucht.

Für Jambo sollte spezielle Hundeerfahrung vorhanden sein.

Boss

8. Juli 2020|

Name: Boss
Rasse: American Staffordshire Terrier Mix
Alter: Geb. 8.08.2018
Geschlecht: männlich
Größe: mittel

Charakter:
Auch Boss wurde, wie so viele Listenhunde, ohne Wesenstest gehalten und wurde beschlagnahmt. Seine Besitzerin hatte ihn als „American Bully“ gekauft, doch diese „Rassebezeichnung“ ist irreführend da es keine anerkannte Rasse sondern ein Mischling ist, häufig werden American Staffordshire Terrier eingekreuzt und fallen damit in BW unter die Kampfhundeverordnung.
Mittlerweile hat er seinen Wesenstest bestanden und damit seine rassebedingte, vermutete Gefährlichkeit widerlegt.
Boss ist ein kräftiger Rüde, der zwar sportlich aussieht aber oft keine Lust auf riesige Gassirunden hat. Grund dafür können natürlich auch seine zahlreichen Allergien (Futter&Milben) sein, die sich mit starken Juckreiz und Ohrenenzündung äußern. Er braucht deswegen spezielles Futter und eine saubere Umgebung.
Boss ist ein aufmerksamer, freundlich und lieber Rüde, fährt super im Auto mit, kennt die Grundkommandos und ist verschmust, verspielt und bestechlich. Zwar ist er nicht immer der Geduldigste, aber er gibt sich jede Mühe alles richtig zu machen. Mit den meisten Hündinnen versteht er sich gut, Katzen mag er gar nicht. Mit seinen Menschen ist er sehr liebvoll, bei fremden Menschen kann er schonmal den Terrier raushängen lassen. Sehr schnell kann Boss erkennen wer selbstbewusst ist und wer eher nicht. Er braucht auf jeden Fall sichere, konsequente und genaue Führung, da ordnet er sich gut unter, anonsten ist er ziemlich frech und distanzlos.
Für Boss suchen wir deswegen ein Zuhause bei hundeerfahrenen Menschen, ohne Kinder oder Haustiere

Für Boss sollte besondere Hundeerfahrung vorhanden sein.

Tonkey

17. November 2019|

Name: Tonkey
Rasse: American Staffordshire Terrier – Boxer – DSH Mix (laut DNA-Test)
Alter: Geb. 2016
Geschlecht: männlich
Größe: mittel

Charakter:
Ursprünglich kam der hübsche Tonkey in sehr schlechten Zustand zu uns, abgemagert, gestresst und kaum zur Ruhe zu bringen.
Davon sieht man heute zum Glück nichts mehr, aus ihm ist ein wunderschöner, kräftiger und freundlicher Rüde geworden. Zwar wird er mit seinen Artgenossen wohl keinen Frieden mehr schließen aber er kann sie „akzeptieren“ bzw. ignorieren.
Dank nahezu täglichen Spaziergängen und Ausflügen mit seinen Paten hat er jede Menge gelernt, so kennt er die Grundkommandos, fährt gut im Auto mit, ist auch mal entspannt, verschmust und genießt den Massagehandschuh. Mit fremden Menschen hat er keine Probleme, nur den Umgang mit Kindern kennt er nicht.
Im Tierheim ist er wegen den anderen Hunden trotzdem oft sehr gestresst und rennt viel hin und her, er lässt sich aber immer gut abrufen und lenken.
Tonkey hat seinen Wesenstest bestanden, trägt den Maulkorb aber unterwegs wegen eventuell freilaufender Hunde.
Für ihn suchen wir zuverlässige, sportliche Menschen mit ruhigem, konsequentem Erziehungsstil.

Für Tonky sollte besondere Hundeerfahrung vorhanden sein.

Boni

27. Oktober 2019|

Name: Boni
Rasse: Mischling
Alter: Geb. 10.10.2017
Geschlecht: weiblich
Größe: mittel

Charakter:
Boni ist eine von vier Geschwisterhunden die über einen anderen Tierschutzverein zu uns kamen. Alle vier leben seit dem Welpenalter im Tierheim und wünschen sich nun endlich ein liebevolles, eigenes Zuhause.
Boni ist die ängstlichste von allen vieren und tat sich am Anfang im neuen Tierheim recht schwer. Mittlerweile kennt sie jedoch die Abläufe, hat andere Hunde kennen gelernt und vor allem einen guten Bezug zu ihren Pflegerinnen aufgebaut. Ihrer Bezugsperson gegenüber ist sie mittlerweile so verbunden, dass sie sich ohne Probleme im Auslauf abrufen und anfassen lässt. Auch Geschirr anziehen und Spazierengehen sind möglich und sie findet mehr und mehr Spass daran. Gruselig findet sie vor allem fremde Menschen, dann macht sie lieber einen großen Bogen oder man muss erstmal stehen bleiben, damit sie alles genau beobachten kann. Beim Tierarzt ist sie sehr lieb, lässt alles mit sich machen und schnappt nicht.
Anderen Hunden gegenüber ist sie selbstbewusst aber verspielt, sehr aktiv und fröhlich. Immer wieder rast sie wie eine wilde durch den Auslauf und tanzt kleine Pierretten. Mit Katzen ist sie gut verträglich.
Boni braucht ein Zuhause bei Hundeerfahrene Menschen die ihr klare Führung, Halt und Sicherheit geben können. Bedingung ist ein Haus/Wohnung mit direkt angeschlossenem, sicher eingezäunten Garten. Kleine Kinder würden sie derzeit überfordern, ein vorhandener Hund wäre ideal.

Für Boni sollte besondere Hundeerfahrung vorhanden sein.

Benjamin ****Die Welt ist ungerecht****

13. Oktober 2019|

Name: Benjamin
Rasse: American Staffordshire Terrier
Alter: Geb. Juni 2013
Geschlecht: männlich
Größe: mittel-groß

Charakter:

Die Welt ist ungerecht…

…. und für manche noch ungerechter.

Benjamin ist so ein Kandidat, der es wirklich sehr schwer hat ein Zuhause zu finden… Er ist schon jahrelang bei uns, manchmal ist er voller Freude und rast wie ein Wilder hin und her, badet und genießt das Kuscheln. Oft ist er jedoch geradezu depressiv, lebt zurückgezogenen in seiner eigenen Welt und kommt den ganzen Tag nicht aus seinem Körbchen heraus.

Leider gehört Benjamin in BW zu den „Listenhunden“ und somit kommen auf seine neuen Menschen jede Menge Verantwortung, Kosten, Hürden und Unannehmlichkeiten zu.

Es ist schon nicht einfach für einen einfachen, unkomplizierten „Listi“ ein Zuhause zu finden, wenn es sich dann aber noch um einen etwas spezielleren Hund handelt, gehen die Chancen gegen 0.

Benjamin ist eigentlich ein superfreundlicher, verschmuster, lieber und gelehriger Hund. Er freut sich über alle Menschen und schließt auch fremde Menschen gleich in sein Herz. Er will keinen Streit, ist beim Tierarzt brav und hat seinen Wesenstest bestanden.
Er schätzt regelmäßige Abläufe, braucht keine riesigen Spaziergänge, möchte engen Kontakt mit seinen Menschen und liebt kleine Aufgaben.
Und der Haken? Er mag eben nichts was schnell ist und Hektik verbreitet, dazu gehören alle Arten von Zweirädern wie Fahrräder, Roller, Motorrad oder auch Inliner, schnell rennende und kreischende Menschen und andere Tiere.
Außerdem ist er sehr unflexibel, braucht regelmäßige, ruhige Tagesabläufe und möchte nicht überall mit dabei sein.

Somit gestaltet sich die Suche nach einem neuen Zuhause wirklich sehr schwierig. Denn allein die Grundbedingungen (Wohnsituation, Familienverhältnisse usw.) als auch Benjamin selbst haben hohe Ansprüche an das neue Zuhause, damit am Ende dann auch wirklich alles passt und er nie, nie wieder zurück in seinen Tierheimzwinger muss.

Für Benjamin wünschen wir uns also einen ruhigen Haushalt mit wenigen erwachsenen Personen, ohne Kinder/Kinderwunsch und anderen Tieren.
Die Wohnlage sollte abgelegen sein, ohne direkte Straße am Haus, kein Mehrfamilienhaus, kein Mietverhältnis.
Seine Menschen sollten Hundeerfahrung und ein ausgeglichenes, einfühlsames Durchsetzungsvermögen mitbringen.

Wir würden gerne jede Hilfe anbieten damit Benjamin endlich glücklich werden kann. Dafür ist uns kein Weg zu weit, unser Hundetrainer würde weiter unterstützen und selbstverständlich würden wir Benjamin, wann immer es mal eng wird, in (Tages-)Pension nehmen.

Wer jetzt auch nur ein bisschen darüber nachdenkt und sich vielleicht angesprochen fühlt, der möge sich doch bitte einfach melden

DANKE!!

Benjamin

19. Januar 2019|

Name: Benjamin
Rasse: Pitbull Terrier
Alter: Geb. Juni 2013
Geschlecht: männlich
Größe: mittel-groß

Charakter:
Benjamin hatte leider einen schweren Start ins Leben. Er wurde viel zu früh von der Mutter getrennt und ist vermutlich sehr isoliert aufgewachsen. So hat man manchmal das Gefühl er lebt ein wenig in seiner eigenen Welt und ist mit manchen Umweltreizen schnell überfordert. Trotzdem entwickelte er sich zu einem fröhlichen, sportlichen und verspielten Rüden der gerne spazieren geht. Ausgiebige Kuschelstunden liebt er, vor allem bei Regenwetter.
Und wie so manche Männer, liebt er auch das Autofahren, wilde Spiele und alles was laut ist und sich schnell bewegt. Letzteres muss allerdings in die richtigen Bahnen gelenkt werden.
Mit dem alleine bleiben hat er gar keine Probleme und den Wesenstest hat er auch bestanden.
Den Umgang mit anderen Hunden hat er allerdings nicht gelernt und deshalb sollte er im neuen Zuhause Einzelhund sein. Bei Hundebegegnungen verhält er sich aber ruhig.
Für Benjamin suchen wir sportliche Menschen ohne Kinder oder Katzen, in ruhiger Wohnlage mit Haus und eingezäuntem Garten.

Für Benjamin sollte spezielle Hundeerfahrung vorhanden sein.

Denia

19. Januar 2019|

Name: Denia
Rasse: Mischling
Alter: Geb. 12.05.12
Geschlecht: Weiblich
Größe: mittel

Charakter:
Mit 6 Monaten wurde Denia aus einer Tötungsstation in Bulgarien nach Deutschland geholt. Leider wollte sie sich auch nach 11 Monaten nicht an das neue Leben in Deutschland anpassen und kam nun zu uns ins Tierheim.
Denia ist eine sehr hübsche mittelgroße Hündin, die sich auch bei uns nicht anfassen lässt. Dafür genießt sie die Möglichkeit in den Auslauf zu gehen und sich dort frei zu bewegen. Mit anderen Hunden ist Denia sehr gut verträglich und braucht auch auf jeden Fall einen souveränen Zweithund an dem sie sich orientieren kann. Das Zusammenleben mit Katzen und Kindern kennt sie. Denia hört sehr gut auf ihren Namen und ist sehr folgsam, nimmt Futter mittlerweile aus der Hand oder springt an einem hoch.
Denia bräuchte ein Zuhause als Zweithund mit einem Haus und großem, eingezäunten Garten. Denn Spazierengehen kann man mit ihr leider nicht.

Für Denia sollte spezielle Hundeerfahrung vorhanden sein.

Kontakt aufnehmen

    Tierschutzverein Reutlingen und Umgebung e.V.
    Tierheim Reutlingen
    Im Stettert 1-3
    72766 Reutlingen

    Tel. 07121/144 806-60
    Notfälle: 07121/144 806-66
    Fax: 07121/144 806-75

    E-Mail: E-Mail schreiben
    Web: www.tierschutzverein-reutlingen.de

    Nach oben